b {color:#ffffff;} i {color:#ffffff;} u {color:#000000;}
x ... x

...eiqendlich kam er doch immer
zur Schule, auch wenn er kranq isd...
Aber x heute x ?
Ich machte mir echt riesen Sorqen.
Als unsere Lehrerin fraqde ob ich
etwas weqen Lero wüsste, schüttelte
ich meinen Kopf.

Dann am naechsden Taq kam er
wieder zur Schule.
Ziemlich geqränqd schaute er mich an.

Der Blick hielt nicht lanq und ich
drehte mich um.

Wusste er nun von diesem Typ ?
NEIN BITTE NICHT!

Aber es schien so...
Als ich nach der Schule versuchte
ihn anzusprechen blockte er ab und
ging mit verschränkten Armen nach Hause.

Ich lief ihm hinterher.
Als ich ihn eingeholt hatte fragte er
sauer , ob ich ihn denn verarschen wolle.
Natürlich antwortete ich nein.
Und fügte schnell hinzu,
wie kommst du da drauf ?

Er ging weiter und sagte mit gekränkter
Stimme, was soll das ? & ich dachte wir
wären glücklich...aber jetzt ? du kannst mich mal.

Das verletzte mich natürlich bis ins innere.
Ich bekam Trähnen in den Augen, & bieg
in die Straße ein wo ich wohnte.

Am Nachmittag war ich kurz davor das
Telefon zu greifen, konnte mich aber nicht zusammen
reißen und legte mich ins Bett um nochmal
über alles drübernach zudenken.

Nach einiger Zeit kam mir dann doch der
Gedanke, dass doch eigentlich alles
perfekt ist aber ich doch unglücklich bin.

Dieser Gedanke beschäftigte mich Tage
und Nächte lang.

Ich konnte einfach nicht verstehen wie
dieser Gedanke sich bei mir im Kopf
unterjubelte.

Naja was solls ?!
Mittlerweile war sowieso alles scheiße.

Ich griff zum Telefon und rief Lero an...

__ Fortsetzunq folqt. ___
26.5.06 10:56


.__.

fortsetzung:

Ich war doch eigentlich richtig gluecklich
mit ihm...mit Lero.
Schon sein Name war ausergewoehnlich,
und nicht so langweilig wie die anderen.

Es war doch ein perfekter Typ.

War musste mir der andere denn jetzt,
gerade jetzt in die Quere meines Glücks
kommen?
Warum jetzt?

Gefuehle empfand ich fuer beide.
Doch ich musste irgendwie eine
Entscheidung bringen.

Aber wie?
Ich ueberlegte jetzt schon ein paar Wochen.
Der Entschluss stand fest.
Ich war nicht in der Lage mich zu entscheiden.

Ich vertraute es ein paar Tage spaeter
meiner besten Freundin an.
Doch die hatte mal wieder, wie immer, keine
Ahnung was ich tun sollte.
Keine große Hilfe.

Mich selbst durch kaempfen?
Auf garkeinen Fall.
Das wuerde ich alles nicht packen.

Also was nun.?

In der Hoffnung, vielleicht könne ich mich meinem
Schatz Lero anvertrauen, rief ich ihn an.
Doch zu meiner Enttäschung hörte ich nur
die Stimme der Frau des Anrufbeantowrters.

Am naechsten Tag in der Schule;
Kein Lero zu finden.

Was war nun los?

_ Fortsetzung folgt _
22.5.06 14:52


__; Who ; Where ; What ? ;__

Was ist das für eine Scheiße?
Warum ich?
Warum immer ich??
Ich kann heute echt nicht schlafen.
Warum musste ausgerechnet x mir x das
passieren ?
Na super, jetzt war ich ja sowieos unten durch
bei meinem Schwarm .__.

Also...vielleicht, vielleicht, vielleicht wird
das ja irgendwann mal was.
Obwohl alle mir ausreden ihn zu lieben.
Aber warum?
Er ist doch total lieb, nett und super charmant.
Und dabei noch gut auszusehen ist ja wohl ein
Weltrekord.
Mittlerweile bin ich mir aber selbst nicht mehr
so sicher, woran ich jetzt bin.

Bei ihm oder bei Lero?
Schwere Frage...

Ich kann mich echt nicht entscheiden. ~.~

Was soll ich denn jetzt tun?
Am besten beide vergessen und ohne
sie klar kommen.
Na ja, garnicht so leicht.

Eigentlich bin ich mit Lero ja genial happy,
aber irgendwas fehlt mir.
Liebe? Nein ; Romantik? Nee ; Kuscheleinheiten? Nene.
Ich weiß nicht was es ist.
Aber irgendwas stört unser Glück.
Ist es vielleicht der andere?
Vielleicht.

Aber dran glauben möchte ich nicht.
Dran glauben, das unser Glück irgendwann
beendet ist? NEIN definitiv nicht.

Wie geht es weiter?
Nächster Eintrag.
22.5.06 14:26


._start_.
;_ sign it _;
.host.
Gratis bloggen bei
myblog.de